Wie wird ein LED Wasserhahn angebracht?

Ein LED Wasserhahn verzaubert Küche und Bad. Das Licht in dem das Wasser leuchtet ist angenehm und warm.

Es gibt verschiedene LED Wasserhähne. Die einfache Variante ist ein Teil, das wie ein Perlator an die Austrittsstelle am Wasserhahn festgedreht wird. Auch hier gibt es Unterschiede. Ganz einfache LED Wasserhähne färben das Wasser nur in einer Farbe, andere wechseln die Farbe je nach Temperatur von grün über blau nach rot. Und wieder andere leuchten in sieben verschiedenen Farben. Manche LED Wasserhähne verfügen über Batterien, andere haben ein kleines Wasserkraftwerk im Innern verborgen. Eine kleine Turbine, die wie in einem großen Kraftwerk mit Hilfe des Wasserdrucks die nötige Energie für die LEDs erzeugt.

Die etwas aufwändigere Variante ist ein Wasserhahn, der als Ganzes verbaut werden muss. Beide Varianten sind nicht schwer anzubringen. Mit ein wenig technischem Geschick gelingt der Einbau sicher ohne Probleme. Die einfache Variante wird unter Berücksichtigung der Bedienungsanleitung einfach angeschraubt und die etwas schwierigere Variante wird wie ein anderer Wasserhahn auch installiert.

Es wird eine schöne Atmosphäre geschaffen und mit den Wasserhähnen die einen Temperaturregler beinhalten ist auch ein gewisser Schutz geboten. Bis 31 Grad Celsius leuchtet die blaue LED, das heißt, das Wasser ist kalt. Von 31 Grad bis 43 Grad leuchtet das Wasser grün, das Wasser ist also warm. Von 43 Grad bis 50 Grad ist das Wasser rot. Über 50 Grad blinkt die rote LED und man ist gewarnt, dass das Wasser sehr heiß ist. Die einzelnen Gradzahlen können ein bisschen voneinander abweichen, da sie von Hersteller zu Hersteller der LED Wasserhähne unterschiedlich sind.